J80 WM - Partner und Kontrahenten

Partner und Competitors"Es wäre für mich leicht gewesen eigene Segel hierher nach Kiel zu bringen," sagte der sympathische J80 Klassenpräsident, Jeff Johnstone, Newport/ Rhode Island, im Gespräch und setzte fort: "...war aber natürlich Ehrensache für mich, die Segel bei einem deutschen Trader, J80 Segler und , last not least, Gegner auf der Bahn zu kaufen." Beeindruckend, wie er seine Annäherung an ein für ihn völlig neues Segel beschreibt. Akribisch studiert er es, testet es gleich in den ersten Wettfahrten -für große Trainingsstunden ist gar keine Zeit-, optimiert die Segelstellungen, motiviert und trainiert sein Crew und...wird Vizeweltmeister der J80- Klasse. Bravo!
Needles and Pins in action... Uli Münker ist von der Sache einseits sehr angetan, weil er einen Kunden und Freund gewonnen hat, der mit mit seinen Segeln einen großen Erfolg einfährt. Weniger gefällt ihm, dass es für ihn, Peter Hecht und seine Crew "nur" zu einem neunten Platz gereicht hat. Immerhin waren sie damit aber bestes deutsches Team!