Toggle navigation Menu

Das „Silberne Kopfbrett“ für das Lebenswerk an Mareike Guhr

Der von Faber + Münker gestiftete und von Robbe + Berking gestaltete Preis „Das Silberne Kopfbrett“ wurde am 31. Januar in Kiel an Mareike Guhr verliehen. Die von der Ehrung völlig überraschte Seglerin, die eigentlich ebenso wie die mehr als 100 Zuhörer anlässlich ihres Vortrages „Eine Frau wagt Meer – unter Segeln um die Welt“ in die Segelmacherei Faber + Münker nach Kiel gekommen war, freute sich riesig. Sind doch vor ihr bisher Segelgrößen wie Olympiasieger und Weltmeister Heiko Kröger oder Christoph von Reibnitz mit dem Preis ausgezeichnet worden.
Die Laudatio wurde von Dr. Meeno Schrader, Geschäftsführer der Wetterwelt GmbH gehalten, der Mareike schon viele Jahre kennt und sie auch auf Ihrer Reise mit präzisen Wetterroutings unterstützt hatte. Neben der beeindruckenden Leistung als Seglerin mit Ihrem knapp 15 Meter langen Katamaran hob er das große soziale Engagement von Mareike Guhr in den Vordergrund. Stets selbstlos und immer für andere da, wie auch die von ihr gegründete ISLAND CHILD CARE / HIT-Stiftung zeigt, die ganz speziell ein Waisenhaus auf Haiti unterstützt.

„Ein sehr gelungener Abend mit einem kurzweiligen und sehr interessanten Vortrag,“ freute sich Christian Tinnemeier. „Durch die Verleihung des Silbernen Kopfbrettes wurde es sogar feierlich. Neben Meeno als Laudator und der Jury, die aus meinem Partner Uli Münker, Oliver Berking, Christoph von Reibnitz, Heiko Kröger und Jens Hannemann besteht, wusste niemand im Vorfeld etwas von der Verleihung.“

Durch den Eintritt zur Veranstaltung kamen stolze 820 Euro zusammen, die von Faber + Münker an ISLAND CHILD CARE / HIT-Stiftung von Mareike Guhr übergeben
werden.
Foto © Jens Hannemann:
(von links) Dr. Meeno Schrade, Christian Tinnemeier, Mareike Guhr, Ulrich Münker

Zurück